BÜPF-Referendum gelingt!

Noch ist der Riesenerfolg nicht ganz offiziell, aber aus den Kreisen des Referendumskomitees gegen das Überwachungsgesetz BÜPF hiess es, dass 58’000 Unterschriften gesammelt und die Beglaubigungen in voller Fahrt sind. Damit kann das Referendum am 7. Juli bei der Bundeskanzlei eingereicht werden. Die Sammlung war hart, die Anstrengung gross und die JuSo hatten schon aufgegeben, aber wir waren schlussendlich Erfolgreich!

Als Pirat bin ich ganz besonders stolz darauf, dass die Piratenpartei zusammen mit dem Chaos Computer Club und der Digitalen Gesellschaft über 15’000 Unterschriften, und damit weit mehr als noch beim Referendum gegen das Nachrichtendienstgesetz, beitragen konnte.

Ich möchte mich auch ganz herzlich bei allen Piraten, Chaoten und sonstigen Überwachungsgegnern bedanken, die diesen Erfolg mit ihren Sammelaktionen möglich gemacht haben. Besonderer Dank gebührt ausserdem unserem piratigen Referendumsorganisator Jorgo Ananiadis, der mit seinem unermüdlichen Einsatz das Fundament gelegt hat.