Die Piratenpartei fordert eine konsequente Aufarbeitung des Crypto AG Skandals, die Verfolgung und Verurteilung aller Verantwortlichen sowie einen besseren Schutz und Asyl f├╝r Whistleblower. Digitale Waffen sind zu ├Ąchten und Applikationen wie beispielsweise das propriet├Ąre E-Voting der Post, das m├Âglicherweise genauso infiltriert ist, d├╝rfen niemals eingesetzt werden. Die Schweiz ist immer noch in der analogen Welt gefangen. Die Digitalisierung und ihre Auswirkungen werden kaum angegangen. ...
Weiterlesen

 

Zahlreiche Piraten haben in den letzten Wochen Unterschriften f├╝r das Referendum gegen die E-ID gesammelt. Die Sammlung in einem breit abgest├╝tzten Komitee hat seit Oktober eine bemerkenswerte Unterst...
Weiterlesen

 

Die Piratenpartei startete das Referendum gegen die Revision des Urheberrechts von der ├ľffentlichkeit noch kaum bemerkt bereits kurz vor den Wahlen! Dennoch haben schon zahlreiche Parteien, Organisati...
Weiterlesen

 

Die Piratenpartei hat ihre Vernehmlassungsantwort zur ├änderung des Bet├Ąubungsmittelgesetzes (Vereinfachung und Erweiterung des Umgangs mit zulassungsbefreiten Cannabisarzneimitteln) heute fristgerecht...
Weiterlesen

 

Die Piratenpartei verurteilt deutlich die kriegerischen Handlungen der T├╝rkei unter diversen Verletzungen von internationalem V├Âlkerrecht und solidarisiert sich mit den unz├Ąhligen Opfern dieses Kriege...
Weiterlesen